Halten 2

An der Ottenbacherstrasse in Obfelden, im Weiler Bickwil, vis-à-vis vom Säuliamt Center, befindet sich die Überbauung Halten II.

Zweck dieses Webs

Der Zweck dieses Webs ist ganz einfach: die Vorstellung der Überbauung Halten II

Die Information ist deshalb zweigeteilt, in einen öffentlichen und einen privaten Bereich. Im öffentlichen Bereich (also hier) werden Infos allgemeines Natur angezeigt, im privaten Bereich (Zugang nur für die Bewohner von Halten II) diese Infos und Protokolle, die nicht für die Allgemeinheit bestimmt sind.

Anmerkung: Es existierte bereits ein Webauftritt der aber überarbeitet werden musste. Der Wieder-Aufbau der Seite wird noch einige Zeit benötigen. Die aktuell angezeigte Info ist somit sicherlich unvollständig.

Überbauung

Die Überbauung Halten II besteht aus 5 Hausreihen à je 6 Reihen-Einfamilienhäusern, welche im Jahre 1978 erstellt wurden.

Zur Überbauung Halten II gehören gemeinsame Einrichtungen (im Miteigentum, Grundbuch Katasternummer 2963):
– Garagen,
– Parkplätze,
– Kinderspielplatz mit Spielwiese,
– Autowaschbox,
– Luftschutzräume (einer davon wird zur Lagerung von Saisonmöbeln verwendet),
– Veloräume,
– Containerplatz für Haushalt- und Grüngutabfälle.

Foto-Galerie

Bewohner

In den Häusern der Überbauung leben mehrheitlich die Eigentümer, darunter immerhin noch 10 Erst-Eigentümer. Natürlich hat es zwischenzeitlich auch einige Wechsel gegeben, es besteht eine Durchmischung von älteren Besitzern bis zu jungen Familien.

Geschichte

Die Überbauung verfügt über eine recht bewegte Geschichte. Der Generalunternehmer, welcher die Siedlung erstellte, geriet in den Konkurs. Es wird vermutet, dass Mittel abgezweigt wurden um Löcher in der vorher gebauten anschliessenden Siedlung Halten I zu „stopfen“. Tatsache war jedenfalls, dass ein unfertiges Projekt vorhanden war – es waren noch längst nicht alle Häuser erstellt – und dazu weit über 1 Mio. Franken Handwerkerpfandrechte. Die Siedlung konnte nur dank der Zusammenarbeit und Solidarität der neuen Eigentümer fertiggestellt werden.

Später kamen noch dazu:
– die Erweiterung mit Garagentrakt II
– die Neufassung des Nutzungs- und Verwaltungsreglementes
– die Sanierung des Garagendeckels (Trakt I) mit Kleb-Armierung)

Organisation

Die einzelnen Häuser liegen auf eigenen Parzellen. Dafür sind natürlich ganz alleine der oder die Eigentümer verantwortlich. Es gibt aber eine ganze Reihe von Bereichen die im Miteigentum stehen und deshalb von allen Miteigentümern gemeinsam verwaltet werden. Die Miteigentümer sind in der Miteigentümervereinigung Halten II organisiert und werden durch einen Vorstand vertreten. Der Vorstand setzt sich (idealerweise) zusammen aus je einem Vertreter pro Hausreihe. Er konstituiert sich selber und regelt die Angelegenheiten welche das Miteigentum betreffen. Der Leitfaden ist das Nutzungs- und Verwaltungsreglement. Üblicherweise 1 x pro Jahr findet die Miteigentümerversammlung statt.

Hausin Consulting und mehr